Menü
Eine Gemeinschaft die Generationen verbindet

Jahreshauptversammlung 2011

Begrüßung
Die 1. Jahreshauptversammlung fand am 11.03.2011 um 19:50 Uhr wie gewohnt im Bischofshof statt. Die diesjährige 1. JHV wurde durch unseren Jägermajor Manfred Schiffer geleitet. Manfred Schiffer grüßte unseren amtierenden Jägerkönig Dirk Giesen, sowie einige Herren des Bruderschafts Vorstandes.

Jahres- und Geschäftsbericht
Nach der Begrüßung erfolgten die turnusmäßigen Tagesordnungspunkte. So wurde zunächst das Protokoll zur 2. Jahreshauptversammlung 2010 verlesen. Anschließend erfolgte ein kurzer und bündiger Geschäftsbericht 2010/2011. Zu beiden Themenpunkten gab es keine Anmerkungen oder Einwände seitens der anwesenden Jäger.

Kassenbericht und Kassenprüfung
Im Anschluss wurde der Kassenbericht durch unseren 1. Kassierer Günter Wendel verlesen. Im Ergebnis konnte Günter einen positiven Kassenbestand verkünden. Aus der Versammlung heraus kamen zu verschieden Summen ein paar Fragen. Die konnten direkt von Günter beantwortet werden. Bereits einen Tag zuvor fand die Kassenprüfung statt. Der Kassenprüfer Marcus Laufen konnte eine saubere Kassenführung bestätigen. Marcus Laufen bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes. Diese wurde einstimmig angenommen.

Wahlen
Als nächster Tagesordnungspunkt standen die diesjährigen Wahlen an. Für den ausscheidenden Herbert Junkers wurde der bisherige 2. Vorsitzende Markus Steinhauer als neuer Geschäftsführer gewählt. Für das frei gewordene Amt des 2. Vorsitzenden wurde von der Versammlung Patrick Winterhoff vorgeschlagen und von der Versammlung gewählt. Für die Position des 2. Kassierers wurde Serhat Özfidan seitens des Vorstandes zur Wiederwahl vorgeschlagen. Die Versammlung stimmt dem Vorschlag zu und bestätigte Serhat für 2 weitere Jahre im Amt. Der bisherige 1. Beisitzer Michael Töller trat von seinem Amt zurück, so dass diese Position neu besetzt werden musste. Der Vorstand schlug Christian Purtsch für dieses Amt vor. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag zu und wurde seitens der Versammlung gewählt. Turnusmäßig stand auch die Wahl des Jägermajors auf dem Programm. Der Vorstand schlug den langjährigen Major Manfred Schiffer zur Wiederwahl vor. Manfred wurde von der Versammlung einstimmig im Amt bestätigt. Turnusmäßig stand zudem die Wahl des 2. Kassenprüfers auf der Tagesordnung. Karl-Hein Cremer wurde seitens der Versammlung vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Aufgrund der Wahl von Patrick Winterhoff als neuer 2. Vorsitzende musste noch ein neuer Jungjägervertreter gefunden werden. Leider konnte kein Kandidat für dieses Amt gefunden werden, so dass Patrick dieses Amt zunächst kommissarisch weiter führen wird.

Rückblick Jubiläumsveranstaltung (60 Jahre Jägercorps)
Da die 60-Jahres-Jubiläums-Veranstaltung von den eigenen Jägern schlecht besucht war, konnte Manfred kein positives Fazit zu dieser Veranstaltung ziehen. Hierzu wurde auch in der Versammlung noch reichlich diskutiert. Manfred Schiffer brach die Diskussion nach einiger Zeit ab, da man noch einiges zu besprechen hatte.

Pokalschießen
Aus der Versammlung wurde vorgeschlagen, dass man von einem zusätzlichen Termin für ein Pokalschießen absieht, da dieser Zweittermin nicht von Jägern so angenommen wird, wie man sich das eigentlich erhofft hatte. Es wurde vorgeschlagen die Ergebnisse aus den Bruderschaftsschießen heranzuziehen. Es kam jedoch auch der Vorschlag aus der Versammlung das Pokalschießen wieder an Fronleichnam durchzuführen. Nach reichlicher Diskussion entschied die Versammlung das Jägercorpsschießen und das Pokalschießen wieder gemeinsam an Fronleichnam durchzuführen.

Jägerball
Manfred teilte der Versammlung mit, dass die Planungen für den diesjährigen Jägerball abgeschlossen sind. Den Ausschank wird der Jägerzug Jägerfreunde übernehmen.

Beiträge
Der Versammlung wurde mitgeteilt, dass alle Beiträge eingetroffen sind. Manfred Schiffer appellierte denn noch einmal an die Kassierer in den einzelnen Zügen doch die Fristen einzuhalten. Da in den letzten Jahren die Zahlungen nicht immer pünktlich eingetroffen sind.

2. Jahrehauptversammlung ja/nein
Hierzu wurde die Versammlung befragt, ob man überhaupt noch eine 2 Jahreshauptversammlung durchführen soll, da dort die Beteiligung sehr gering ist. Hierzu kamen verschiedene Vorschläge aus der Versammlung. Doch man einigte sich darauf, dass der Vorstand selber entscheiden kann ob es nötig ist eine 2. JHV durchzuführen.

Verschiedenes
Zum Schluss der Versammlung wurden noch diverse Themen diskutiert. So gab es insbesondere die Frage aus der Versammlung, ob nicht einmal z.B. eine Suppe oder Freibier seitens des Vorstandes gesponsert werden könnte. Zudem sollte die Öffentlichkeitsarbeit verstärkt werden, um den Wert des Jägercorps zu steigern und neue Jägerzüge zu werben. Dies betrifft insbesondere auch die Jugendarbeit, damit man wieder verstärkt Jungjäger in die eigenen Reihen bekommt. Der Vorstand hat diese Anregungen aufgenommen, um auf den nächsten Vorstandssitzungen die Themen zu diskutieren.

Kontakt

Jägercorps 1950
Holzbüttgen e.V.

1. Vorsitzender
Sascha Winterhoff
Gleiwitzer Straße 2
41564 Kaarst

Telefon: +49 172 7858123

jchb1950(at)gmail.com

Downloads