Menü
Eine Gemeinschaft die Generationen verbindet

Jägercorpsschießen 2018

Das Jägercorpsschießen (Königs- und Pokalschießen) wurde nach dem Erfolgen der vergangenen Jahre wieder auf dem Schulhof durchgeführt.

Nach der Prozession füllten sich so langsam die Reihen und unser Vorsitzender Sascha Winterhoff konnte alle anwesenden Jäger und Gäste begrüßen. Anschließend ging es auch schon zu den ersten Schießen über.

In diesem Jahr stand in der Mittagspause eine besondere Ehrung an. Nach kurzer Laudatio durch den 1. Vorsitzenden wurde für seinen langjährigen beispielhaften Einsatz und die besonderen Verdienste um das Jägercorps, Kurt Leetz vom Jgz. Heimattreu zum Ehrenmitglied ernannt. Mit Standing Ovations freuten sich die Schützen mit Kurt.

Nach kurzer Pause ging es auch zügig mit dem Schießen der ehemaligen Jägerkönige weiter. Die anwesenden ehemaligen Könige verschenkten nichts, denn den Titel „König der Jägerkönige“ wollte jeder für sich haben. Nach einem hartnäckigen Schießen konnte mit dem 100. Schuss Markus Steinhauer (Jägerkönig 99/00) das Federvieh zu Boden bringen und sich den Titel „König der Jägerkönige“ sichern.

Nach kurzer Pause wurde die Liste um die Würde des Jägerkönigs für das Jahr 2018/19 eröffnet. Schnell füllte sich die Liste, mit knapp 50 Jägern ging es ans Pfänderschießen.

Der Kopf segelte nach dem 7. Schuss durch Patrick Siegel (Jgz. Fidele Jonge) zu Boden. Mit dem 19. Schuss ergatterte sich schließlich Pascal Corsten (Jgz. Möschevötsches) den rechten Flügel.

Der linke Flügel flog nach dem 45. Schuss durch Heino Kemmerling (Jgz. Holzbüttger Jonge) kurz vor dem Schweif, der mit dem 70. Schuss durch Ralf Mingers (Jgz. Jägerfreunde) fiel.

Das Triple ist perfekt. Mit Wolfgang hat der Jgz. Fidele Jonge die Würde des Jägerkönigs zum dritten Mal in Folge bei sich in den Reihen.

Nach kurzer Erholung aller und Ordnung der Ergebnisse führte der 1. Vorsitzende die Siegerehrung durch.

Begonnen wurde mit der Verabschiedung der alten Majestäten, gefolgt von den Siegern im Einzel- und Mannschaftsschießen.

Nun konnten die neuen Majestäten proklamiert werden. Unter großem Beifall wurden Andreas und Wolfgang in ihre Würden erhoben.

Als Vorstand des Jägercorps Holzbüttgen möchten wir einen besonderen Dank an den Jägerzug Holzbüttger Freischütz für die Kuchenspenden, den Mädels an der Kuchenausgabe sowie dem Team im Bierwagen aussprechen. Ohne eure Unterstützung wäre der Tag nicht so verlaufen.

Da am folge Tag wieder Schule war, musste der Schulhof noch am selben Tag gesäubert und geräumt werden. An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an alle die mitangepackt haben.

Traditionell wurde mit dem Gästeschießen begonnen, welches sich einer großen Beliebtheit erfreute. Parallel zu den Schießen am Hochstand fand auch dieses Jahr wieder das Scheibenschießen statt.

Der Gästevogel wurde wie folgt zerlegt: Kopf Hans Dahmen (JC Kaarst); re. Flügel Günter Heinzmann (JC Kaarst); li. Flügel Dirk Felkel (Pioniere); Schweif Patrick Winterhoff (Oberst). Den Rumpf und somit unser Gästesieger 2018 ist mit dem 179. Schuss Christian Purtsch (Oberst-Adjutant).

Nach kurzem Umbau auf dem Hochstand galt es für unsere Jungjäger einen Nachfolger für Sebastian Schmitz zu ermitteln. Wie im vergangenen Jahr moderierte unser Jungjägervertreter Maurice Hedwig das Schießen.

Bei den Jungjägern dauerte es eine kleine Weile, doch schließlich stand ein neuer Jungjägerkönig fest. Die Würde des Jungjägerkönigs 2018/19 sicherte sich mit dem 91. Schuss Andreas Küppers vom Jgz. Mer dörve sichern.

Die Pfänder fielen wie folgt: Kopf Felix Dost (Stiefe Boschte); re. Flügel Heinrich Küppers (Mer dörve); li. Flügel Hendrik van Sandten (Et kütt wie et kütt); Schweif Sebastian Schüpper (Mer dörve)

In diesem Jahr spendete unser neuer Adjutant Maurice Hedwig für das Jägerkönigsschießen einen schönen Schmuckvogel, welcher nach dem Pfänderschießen aufgezogen wurde. Hergestellt wurde dieser von Schützenbruder Jürgen Kopp.

Bis der Vogel endlich von der Stange geholt wurde, dauerte es aber doch noch ein Weilchen. Erst mit dem 187. Schuss gelang es Wolfgang Horn vom Jägerzug Fidele Jonge den Vogel zu erlösen und sich die Würde des Jägerkönigs für das Jahr 2018/19 sichern.

Nach Stechen mit jeweils 38 Ringen, auf Platz 3 Stephan van Hooven vom Jgz. Holzbüttger Freischütz, den 2. Platz holte sich Wolfgang Junkers vom Jgz. Jägerfreunde und der glorreiche Sieger, Gerd Schmitz Jgz. Edelweiß.

Bester Jungjäger ebenfalls mit 38 Ringen wurde Hendrik van Sandten vom Jgz. Et kütt wie et kütt.

Beim Mannschaftsschießen waren es die Jägerfreunde die sich knapp aber souverän mit 178 Ringen den Pokal sicherten. Wie im Vorjahr auf dem 2. Platz der Jgz. Enzian mit 176 Ringen gefolgt vom Jgz. Möschevötsches mit 175 Ringen auf Platz 3.

Impressionen vom Jägercorpsschießen 2018 findet ihr hier.

Kontakt

Jägercorps 1950
Holzbüttgen e.V.

1. Vorsitzender
Sascha Winterhoff
Gleiwitzer Straße 2
41564 Kaarst

Telefon: +49 172 7858123

jchb1950(at)gmail.com

Downloads