Menü
Eine Gemeinschaft die Generationen verbindet

2000 - 50 Jahre Jägercorps

Das Jahr 2000 ist für das Jägercorps Holzbüttgen ein ereignisreiches Jahr. In diesem Jahr feiert das Jägercorps sein 50-jähriges Bestehen.

Am 1. Mai veranstaltete das Jägercorps ein Maifest auf dem Lindenplatz, welches auf großen Zuspruch seitens der Schützen und Bürger stieß.

Ganz besonders dankt das Jägercorps der evangelischen Kirche für ihre gute Unterstützung und die unentgeltliche Nutzung der zur Verfügung stehenden Räume und Einrichtungen.

Als Dank und Anerkennung wurden der Kirche, für die Jugend unseres Ortes, ein Scheck überreicht sowie zwei fahrbare Baskettballkörbe.

Die Schülerschützen bekamen ebenfalls einen Scheck für die Bewirtung an diesem Tag.

Ein besonderer Dank gilt aber auch den Frauen des Jägercorpsvorstandes für ihre tatkräftige Unterstützung.

Der Jägercorpsvorstand im Jahre 2000


hintere Reihe v.l. : 2. Vorsitzender Karl-Heinz Cremer, Jägermajor Kurt Leetz, Adjutant Christoph Dehmut, 1. Vorsitzender Rainer Becker, Kassierer Reinhard Pulver, Beisitzer und Pressewart Dirk Giesen vordere Reihe: Geschäftsführer Robert Schalley, Beisitzer Wolfgang Schlabbers. 2. Kassierer Bastian Schröter

Am 14. Mai war die offizielle Feier zum 50-jährigen Bestehen des Jägercorps Holzbüttgen e.V. 1950.

Um 10.30 Uhr begann dieser Tag mit einer Hl. Messe. Diese wurde durch den Kirchenchor und den Musikverein Holzheim bereichert.

Im Anschluss erfolgte der Empfang im Pfarrsaal. Zahlreiche Ehrengäste und Abordnungen aus den verschiedensten Corps sowie Ehrengäste vom Jägercorps Kaarst und Neuss-Furth konnte der 1. Vorsitzende Rainer Becker begrüßen

Die Beteiligung der Holzbüttgener Jäger ließ zu wünschen übrig. Wenn die Zugführer und Chargierten nicht mit gutem Beispiel voran gehen, kann man das vom einfachen Schützen dann auch nicht erwarten. Hier war der Vorstand enttäuscht von der mangelnden Unterstützung der Züge.

Zu diesem feierlichen Anlass wurde eine Ausstellung vom Vorstand angeregt und die Durchführung und Gestaltung dem Schützenbruder Bernd Wiescholleck übertragen.

Seit Anfang der 90er Jahre fertigt Bernd Wiescholleck für das Jägercorps den Königsvogel.

Dank sagen möchte das Jägercorps allen, die zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben.

Auch, wenn anschließend die Stimme nicht mehr vorhanden war, so tat es doch der Stimmung keinen Abbruch.

Dank vom 1. Vorsitzenden Rainer Becker an den 1. Brudermeister Hans Töller, der kurz entschlossen den Part des Gastredners übernommen hatte. 50 Jahre Jägercorps ließ er gekonnt Revue passieren.

Bei dieser Feier wurde Jägermajor Kurt Leetz von den Vorständen der Jägercorps aus Kaarst, Neuss-Furth und Holzbüttgen zum Verbindungsoffizier ernannt. Ziel ist es, die jahrelangen guten Kontakte weiter zu festigen und das Schützenleben dieser Jägercorps miteinander zu verbinden.

Auf dem Fronleichnamsschießen wurde neuer Jägercorpskönig Reinhard Pulver vom Jägerzug “Kleines Edelweiß”.

Jungjägerkönig wurde Alexander Gehrs von den Schülerschützen.

In diesem Jahr regiert Wolfgang Schröter vom Jägerzug “Fidele Jonge” mit Königin Heide die Holzbüttgener Schützen.

Jungschützenkönig Wolfgang Hinz vom Jägerzug “Gemütliche Jonge” freut sich auf das kommende Schützenfest.

Anläßlich der Expo 2000 haben die Macher des hannoverschen Schützenfestes Teilnehmer aus allen Erdteilen sowie Abordnungen aus jedem deutschen Bundesland nach Hannover eingeladen. Schützen aus Holzbüttgen und Neuss waren die einzigen Vertreter aus Nordrhein-Westfalen, die eine Einladung zur Teilnahme an der größten Veranstaltung dieser Art am 08. Juli 2000 in Niedersachsen erhielten.

Der Kaarster Stadtspiegel würdigte dies mit der Überschrift:

Solche Blumenhörner hatte Hannover noch nicht gesehen.

Der Zugführer des Jägerzuges Holzbüttger Jonge, Willi Schlabbers, der seit Jahren freundschaftliche Kontakte zu den Verantwortlichen in Hannover unterhält, hatte die Schützen für die Teilnahme begeistern können.

Mitglieder des Festkomitees aus Hannover, die schon mehrfach das Neusser Schützenfest miterlebt haben, hatten den Wunsch geäußert, dass die Delegation aus Holzbüttgen und Neuss mit einem Blumenhorn an diesem Festzug teilnehmen sollte.

Dieser Wunsch wurde gleich in doppelter Hinsicht erfüllt. Zwei wunderschöne Blumenhörner, dazu ein tadelloses und adrettes Auftreten aller Schützen, waren nicht nur ein optischer Blickfang.

Es war für alle ein einmaliges Erlebnis. Der oberste Schützenchef der Niedersachsen-Hauptstadt sprach den Schützen aus Holzbüttgen und Neuss für ihr tolles Auftreten ein großes Lob aus. Auch das wird das ohnehin schon vorhandene kameradschaftliche Miteinander aller Beteiligten weiter verstärken.

Erfreut war das Jägercorps über den Zuwachs eines neuen Jägerzuges. Der neue Jägerzug, “Jägermeister 2000”, hervorgegangen aus den Schülerschützen, marschierte in diesem Jahr erstmals über Holzbüttgener Straßen.

Schützenfest 2000: 200 Gastjäger in Holzbüttgen

In diesem Jahr hatte das Jägercorps Gäste aus den benachbarten und befreundeten Jägercorps zum Jubiläumsfest eingeladen. Zum Schützenfest-Sonntag kamen dann aus dem Jägercorps Kaarst 180 Schützen, aus Neuss-Furth 30 Schützen, aus Osterath 12 Schützen und aus Wissen 30 Schützen.

Somit marschierten dann ca. 450 Schützen aus dem Jägercorps durch unser Heimatdorf. Für diese zusätzliche Anzahl von Schützen verpflichtete das Jägercorps einen zusätzlichen Musikblock.

Der Vorstand des Jägercorps Holzbüttgen dankte den verantwortlichen Corpsführern, die dies ermöglichten und den Schützen für ihr sauberes und diszipliniertes Auftreten.


2001 - Neuer Jägermajor

Das Jahr 2001 begann im März mit der 1.Jahreshauptversammlung des Jägercorps.

Es gab einen Wechsel in der Corpsführung. Nach langen Jahren auf dem Pferd legte Kurt Leetz sein Amt nieder und mit Manfred Schiffer war ein geeigneter Nachfolger gefunden.

In diesem Jahr war Bernd Peters mit Königin Ingrid Schützenkönig der Bruderschaft.

Jungschützenkönig war Hans Josef Schmitz und Edelknabenkönig Tim Mingers.

Schülerprinz wurde Florian Breuer von den Schülerschützen, der auch gleichzeitig die Würde des Bezirksschülerprinzen erringen konnte.

Jägerkönig wurde vom Jgz. Kleines Edelweiß Robert Schalley und Jungjägerkönig Sascha Winterhoff von den Schülerschützen.

In diesem Jahr wurde Heinz Vogts vom Grenadierzug Brave Jonge mit dem Orden Kleiner Goldener Stern zum Schulterband ausgezeichnet. Er war der erste Holzbüttger Schütze dem diese Ehre zuteil wurde.

Auf dem Jägerball wurde dann mit der Freetime Showband gefeiert. Eine besondere Einlage brachte der Ehrenzug mit. Als Dj Ötzi und Antonia verkleidet brachten sie den Saal in Stimmung. Des weiteren traten noch einige Schützenbrüder auf, unteranderem Klaus Hedwig sowie Carsten Kaumanns.


2002 - Das Vergleichsschießen ist geboren

Erstmals wurde im Jahr 2002 ein Vergleichsschießen der Jägercorps Neuss-Furth, Kaarst und Holzbüttgen durchgeführt. Bei den Jungjägerkönigen konnte sich Sascha Winterhoff mit dem 42 Schuss durchsetzen. Die anderen Holzbüttger Ergebnisse waren nicht unter den Besten.

Nach langer Zeit stellte Christoph Demuth sein Amt als Adjutant des Jägermajors zur Verfügung. Dieter Tölchert vom Jgz. Treue Brüder übernahm dann dieses Amt.

Jägerkönig wurde Peter Schiffer vom Jgz. Fidele Jonge und Jungjägerkönig Patrick Siegel.

Schützenkönig war Christoph Keuter mit Jutta und Jungkönig Andreas Kalla.

Edelknabenkönig war Philipp Stenzel. Nachfolger als Schülerprinz sowie als Bezirksschülerprinz von Florian Breuer wurde Patrick Siegel.


2003 - Bezirkskönig

Im Jahr 2003 gab es etwas Besonderes. Bevor um die Jägerkönigswürde geschossen werden konnte, stellte Volker Schöneberg sich als einzigster Bewerber zur Verfügung, die Königswürde für Holzbüttgen zu erringen. Nachdem der Schützenkönig der Bruderschaft ausgeschossen war, wurde Kurt Leetz vom Jgz. Heimattreu  Jägerkönig von Holzbüttgen. Jungjägerkönig wurde Sebastian Sohn.

Thomas Holzapfel regierte bei den Jungschützen mit Königin Nadine und Rene Vollmer bei den Edelknaben. Volker Schöneberg wurde zeitgleich noch Bezirkskönig des Bezirksverband Neuss.

Hans Töller bekam für seine Verdienste um das Holzbüttger Schützenwesen das Schulterband zum SEK verliehen.

Das Jägercorps wurde mit der Austragung des Seifenkistenrennens beauftragt. Mit viel Beifall konnten die jungen Fahrer den Parcour absolvieren.


2004 - Führungswechsel

Im Jahr 2004 gab es einen Wechsel an der Spitze des Jägercorps. Der amtierende Jägermajor Manfred Schiffer übernahm von Rainer Becker das Amt des 1. Vorsitzenden.

Die Jungschützenabteilung der Bruderschaft richtete nach 1986 wieder den Bezirksjungschützentag in Holzbüttgen aus. Wir konnten unsere Gäste, aus dem Bezirksverband, an einem ereignisreichen und sonnigen Tag  begrüßen. Leider gab es keine Sieger aus unseren Reihen, aber wir waren hervorragende Gastgeber.

Klaus Hedwig vom Jgz. Enzian konnte die Würde des Jägerkönigs erringen.

Domenic Saurbier von den Schülerschützen wurde Jungjägerkönig.

Es regierte Dieter Hellendahl mit Lydia und bei den Jungschützen Daniel Kirschbaum.

In diesem Jahr war die Bruderschaft nicht nur Ausrichter des Bezirksjungschützentags sondern auch Ausrichter des Bezirkskönigsschießens. Es war wie beim Bezirksjungschützentag ein herrvoragender Tag.


2005 - Es gibt neue Züge

Klaus Winterhoff vom Jgz. Jägerfreunde konnte die Würde des Jägerkönigs im Jahr 2005 erringen. Bei den Jungjägern war Marcel Fußangel von den Schülerschützen erfolgreich.

In Holzbüttgen regierte Matthias Meuser mit Jutta der auch gleichzeitig die Würde des Bezirkskönigs erringen konnte Bei den Jungschützen regierte Christoph Gaspers mit Melanie.

Michael Töller vom Jgz. Gemütliche Jonge bekam als erster Holzbüttger Schütze das Jugendverdienstkreuz in Silber verliehen.

Mit den Jägerzügen "Jägerblut" und “Möschevötsches” konnte das Jägercorps gleich zwei neue Züge begrüßen.


2006 - Königswürde von Vater auf Sohn

Jakob Bister wurde im Jahr 2006 zum Ehrenschützenmeister der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft ernannt.

Erstmals in der Geschichte des Jägercorps Holzbüttgen wurde die Würde des Jägerkönigs vom Vater auf den Sohn weitergereicht. Klaus Winterhoff übergab die Würde des Jägerkönigs an seinen Sohn Sascha Winterhoff vom Jgz. Jägerfreunde. Dennis Dube vom Jgz. Möschevötches wurde Jungjägerkönig.

Schützenkönig der Bruderschaft war Thomas Hoepfner und Jungschützenkönig Lukas Schmitz mit Svenja. Schülerprinz wurde Sebastian Sohn.

 


2007 - Neuer Vorstand

Im Jahr 2007 stand ein großer Wechsel im Vorstand an.

Es hörten gleichzeitig Robert Schalley, Reinhard Pulver, Dirk Giesen, Christoph Gaspers sowie Robert Huppertz auf.

Für diese Ämter rückten Michael Töller, Serhat Özfidan, Patrick Winterhoff, Peter Schiffer, Günter Wendel und Markus Steinhauer nach.

Highlight in diesem Jahr war die Krönung des Jägerkönigs mit Aufführungen der Tanzgarde Blau-Gold Kaarst sowie dem Musical „ Der König der Löwen“.

Sven Schweren vom Jgz. Jägermeister 2000 wurde Jägerkönig und Giovanni Bechtold vom Jgz. Jägerblut  Jungjägerkönig.

Es regierte Werner Gerecke mit Köngin Inge.       

Sven Schweren konnte sich beim Vergleichsschießen der Corpsgemeinschaften Neuss-Furth, Kaarst und Holzbüttgen durchsetzen und wurde Sieger der Corpskönige.


2008 - Jägerball mit DJ

Im Jahr 2008 gab Manfred Schiffer das Amt des 1. Vorsitzenden an Peter Schiffer ab.

Frank Asbeck wurde als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

In diesem Jahr brachte der Jägerball eine Überraschung mit sich. Anstatt einer Band versuchte der neue Vorstand es mit einem DJ. Dj Andy aus der Jever Skihalle Neuss führte durch den Abend.

Die Würde des Jägerkönigs konnte sich Stephan van Hooven vom Jgz. Holzbüttger Freischütz sichern. Jungjägerkönig wurde Marcus Laufen vom Jgz. Jägerblut.

In Holzbüttgen regierte der Jäger Thomas Tillmann mit Königin Petra und bei den Jungschützen Ingo Bösch.

Stephan van Hooven konnte sich beim Corpsvergleichsschießen der Jägercorpsgemein-schaften Neuss- Furth, Kaarst und Holzbüttgen, wie im letzten Jahr Sven Schweren als Sieger der Jägerkönige durchsetzen.


2009 - Neues Ehrenmitglied

Auf dem Jägerball 2009 spielte wie gewohnt das Jägertambourcorps In Treue fest Grimlinghausen auf. Für die Stimmung im Saal sorgte neben DJ Andy auch Deutschlands bestes Wolfgang Petry double alias Dirk Maron sowie „ Die Band die keiner kennt“.

Matthias Kluth vom Jgz. Edelweiß wurde als zweiter nach Oberst Dieter Meiritz zum Ehrenmitglied ernannt.

In diesem Jahr trug das Jägercorps das traditionelle Seifenkistenrennen wieder aus. Unter viel Beifall konnten die jungen Schützen bei sehr widrigen  Bedingungen den Parcour herunter fahren.

Neuer Jägerkönig wurde Heino Kemmerling vom Jgz. Holzbüttger Jonge und Jungjägerkönig Maurice Hedwig vom Jgz.Möschevötches.

In Holzbüttgen regierten S.M. Georg Gaspers mit Martina, sowie Thomas Bössow mit Sarah. Georg Gaspers konnte zum sechsten Mal die Würde des Bezirkskönigs nach Holzbüttgen holen.

Auch Heino Kemmerling konnte sich beim Corpsvergleichsschießen der Jägercorpsgemeinschaften Neuss- Furth, Kaarst und Holzbüttgen als Sieger der Jägerkönige durchsetzen.

Kontakt

Jägercorps 1950
Holzbüttgen e.V.

1. Vorsitzender
Sascha Winterhoff
Gleiwitzer Straße 2
41564 Kaarst

Telefon: +49 172 7858123

jchb1950(at)gmail.com

Downloads